Hast du schonmal für eine (Schüler)-Zeitung geschrieben? Probierst du dich gern in grafischer Gestaltung? Oder bist du Neuanfänger?
Wer gerne mit Grafikprogrammen arbeitet oder Berichte schreibt, ist herzlich willkommen, 12°Ost zu unterstützen.
Natürlich suchen wir auch weiterhin Leute, die gern fotografieren oder filmen.
Du hast eine eigene Idee, wie du 12°Ost unterstützen kannst? - Gern!
Die Möglichkeiten, ein Teil von 12°Ost - dem Magazin für Greiz - zu werden, sind vielfältig!

Melde dich bei uns hier über Facebook oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Mein Name ist André Böhmer, 17 Jahre alt und geborener Greizer. Ich bin seit Anfang an bei 12°Ost und natürlich auch seit Herbst 2015 bei der BI Weil wir Greiz lieben dabei. Mein Interesse für das Fotografieren kann ich gut mit einbringen. Ich lerne gerne neu dazu. Derzeit bin ich Auszubildender als Busfahrer bei der PRG in Greiz.

 
 

Caroline Helm

164 585512e3911f7Ich bin Caroline, 19 Jahre jung und komme aus Greiz. Nachdem ich bereits relativ früh für mich selbst beschlossen hatte die Welt zu bereisen, und das am besten sofort, war der erste Schritt langsam aber sicher meine Eltern auf dieses mittelgroßes Abenteuer vorzubereiten. Nachdem mir das ziemlich schnell und ziemlich gut gelungen ist, ging es in die Planung. Zwischen dem Lernen für das Abitur und dem ein oder anderen Auftritt von tanz(un)art, meiner zweiten Leidenschaft neben dem Reisen, wurden Flüge gebucht, das Visa beantragt, der Familie gezeigt wie Skype funktioniert und eine Packliste zusammengestellt. Meine Zeit vor dem Abflug habe ich mit Arbeiten verbracht, um mir noch den ein oder anderen Euro dazu zuverdienen. Vor kurzem sollte ich mich in Brisbane, während eines Jobinterviews mit drei Worten selbst beschreiben: Abenteuerlustig, Wissbegierig und Weltoffen. Ich glaube, das trifft es ganz gut. Ich reise zusammen mit meinem Freund Tobias, 20 Jahre. Für ihn kam der Entschluss, ein mal um den Globus zu reisen, anfangs doch eher unerwartet. Wir haben uns vor zwei Jahren kennengelernt und seit dem muss ich anscheinend ununterbrochen von meinem Vorhaben erzählt haben, sodass irgendwann einfach ein „Na, da will ich dann aber auch mitkommen“, kam. Tobi ist ausgebildeter Gesundheits- und Krankenpfleger und hat ein Jahr in der Notaufnahme Greiz gearbeitet bevor er mit mir zusammen dieses Abenteuer wagte. Was für mich das Tanzen ist, ist für ihn das Laufen. Getting Tough in Rudolstadt oder Rats-Runners in Walldorf, je härter desto besser. Wie man sieht, ist er absolut prädestiniert für eine solche Fahrt ins Blaue und ich habe keine Sekunde daran gezweifelt, dass wir das alles zusammen meistern können. Neben diesen sportlichen Interessen haben wir mit einem gemeinsamen Freund eine kleine Band. Vielleicht hat uns der ein oder andere ja schon ein mal bei Sekt in the City oder in der Papierfabrik gehört. Wir sind die mit der Mundharmonika. Alles andere, was wir erleben, was wir planen oder was auch mal schief geht, erzählen wir euch in unseren Reiseberichten. Also dann, beste Grüße aus der Welt in die Heimat! Caro und Tobi

 

155 5855113ab6788Hier ist Thomas Hönsch, 47 Jahre alt und Greizer aus Leidenschaft. Beruflich durchlebe ich gerade große Veränderungen. 12 Grad Ost ist ein wichtiger Bestandteil der BI Weil wir Greiz lieben, deren Vorsitzender ich bin. Vorrangig werde ich mich um die organisatorische Seite des Magazins kümmern, habe mir aber auch vorgenommen mal einen Beitrag beizusteuern, wenn ich mich das irgendwann traue.

 

 

Hallo, ich bin der Ralf König. Geboren 1962 in Kölleda, aufgewachsen in Sömmerda, Architektur studiert in Weimar, demonstriert in Leipzig, gearbeitet in Hannover, Zeulenroda, Greiz und Sömmerda. In den 90er Jahren und später selbständiger Architekt mit zum Teil größeren Aufträgen. So konnte ich für meine Familie und mich 1999 das Haus Bebel 3 erwerben. Ich bin Gründungsmitglied der Bürgerinitiative "Weil wir Greiz lieben " e.V. Ich schaue gern nach vorn und zurück also in Zukunft und Vergangenheit um meine gegenwärtige Position besser bestimmen zu können. Meine Hobbys sind Malen, Fotografieren und Lesen, auch Reisen, Musik und ein guter Film können guttun. Als Lieblingsfilme würde ich Titanic, Matrix und A beautiful Mind nennen. Ich glaube daran, das es in Greiz in Zukunft viele positive Veränderungen geben wird und versuche deshalb, mich über die BI, das 12° Ost Stadtmagazin und mit eigenen Ideen und Konzepten für diesen Prozess mit einzubringen.

 

Anna-Lena Malter

163 585512cc1e7e0Mein Name ist Anna-Lena und ich bin 16 Jahre alt. Ich schreibe schon viele Jahre Geschichten und Gedichte, seit kurzem bin ich Mitglied bei der Redaktion des Stadtmagazines von Greiz. Neben dieser Tätigkeit besuche ich die 11. Klasse der Ernst Arnold Berufsschule. Nach meinem Abitur möchte ich beruflich in Richtung Journalismus gehen und Auslandskorrespondentin werden.

 

Robert Riedel

162 5855128c86e20Ich bin Robert Riedel, 30 Jahre, und kam im Frühjahr 2016 zu 12°Ost. Als reiner Redakteur habe ich nur Reportagen geschrieben. Aus diesem Grund wählten mich die anderen Redaktionsmitglieder zum Chefredakteur für die erste Ausgabe. Aus beruflichen Gründen verlasse ich Greiz, sodass es leider bei dieser Ausgabe bleiben wird.

 

1980 wurde ich geboren. Hat man mir gesagt, denn selber kann ich mich daran nicht erinnern. In der Greizer Neustadt und der "Anne Frank" die Kindergartenzeit verbracht, über die Zettelwiesen zum Elsterufer gestromert und mir mächtig ärger von meinen Eltern eingehandelt - daran kann ich mich noch erinnern. Die Schulzeit verbrachte ich in Teichwolframsdorf. In der Wendezeit gingen und kamen viele Lehrer und welche, die es sein wollten. Ich fand zur Fotografie. Außerhalb der Schule und eigentlich schon viel früher, da mein Vater im Heimlabor selber Filme und Fotos entwickelte. Die Kamera hatte ich auf Klassenfahrten, Reisen und bei den Ereignissen in der Region dabei - soweit, wie man eben als Schüler mit nem Fahrrad und ner 18 Gang Shimano-Gangschaltung kommt. Die Zeit um die Ausbildungen verbrachte ich in München und Lindau am Bodensee. Der Wartburg 1.3, mit dem ich liebend gerne Unterwegs war, sorgte damals oft für aufsehen. Ich vertiefte mein Wissen in der Fotografie autodidaktisch. 2004 kam ich in die Region Greiz zurück und war trotzdem ein Reisender mit Kamera. Nach der Fotografie kam noch das Filmen hinzu. In Dokumentationen und Reportagen fühle ich mich seitdem am Wohlsten. 

 

Aufgewachsen bin ich (29) in Teich`dorf, nach der Ausbildung zum Elektroniker zog ich nach Berlin Kreuzberg. Meine alte Heimat habe ich erst erst nach ein paar Jahren meiner "Berliner-Zeit" schätzen gelernt. Also entschied ich mich nach fünf tollen und intensiven Jahren Kreuzberg, wieder zurückzukehren. Da es mir hier so gut gefällt, freue ich mich in verschiedenen Vereinen, z.B. die Bürgerinitiative - Weil wir Greiz lieben oder auch den Greizer Theaterherbst, einbringen zu können.

 

Mein Name ist Martin Wohlgefahrt (nicht Wohlfahrt, Wohlfart oder Wolgefahrt, wie viele denken)... Ich bin 1988 hier in Greiz geboren, habe einige Monate in Aubachtal die Wiege gehütet und bin dann in die Neustadt direkt an den Goethe-Park gezogen. Nach dem Realschulabschluss (G.E. Lessing-Regelschule) und dem Nachholen des Abiturs (SBBS II in der Plauenschen Straße, Hauptfach Gestaltungstechnik) hatte ich ab 2008 ein unglücklich gewähltes Studium der Angewandten Geowissenschaften an der MLU in Halle belegt. 2010 wechselte ich in meine starken Fächer Geschichte und Germanistik und machte im April 2014 den Bachelor. Zurzeit bin ich als Freiwilligendienstler im Verein "Reußische Fürstenstraße" angemeldet. Neben der Tätigkeit bei der BI "Weil wir Greiz lieben" und dem Verein "the.Arter", schreibe und zeichne ich je nach Gelegenheit und lese natürlich sehr viel, vor allem in den Bereichen Geschichte, Geographie und Belletristik.

 

Werbung

Kunst der Woche 50/16

12GradOst KunstDerWoche 50 16 AndrBhmer

Foto: Andrè Böhmer

Veranstaltungen
JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com